Taufe

1. Wann finden Taufen statt?

Eine Taufe kann in unserer Gemeinde sowohl im Gottesdienst an Sonn- oder Feiertagen als auch in einem eigenen Taufgottesdienst samstags stattfinden. Bitte fragen Sie rechtzeitig vorher den zuständigen Pfarrer bzw. die zuständige Pfarrerin (siehe Sprengeleinteilung nach Wohnadresse) nach möglichen Terminen.

2. Was muss ich vor der Taufe tun?

Für die Anmeldung wird lediglich eine einfache Kopie der Geburtsurkunde benötigt.

Falls der/die zukünftige Pate/Patin einer anderen Kirchengemeinde angehört, muss vom dortigen Pfarramt eine Patenbescheinigung ausgestellt werden.

3. Was kann ich zur Vorbereitung der Taufe noch tun?

Sie können schon vor dem Taufgespräch überlegen, welchen biblischen Taufspruch Sie für den Täufling wählen wollen.

Außerdem können Sie oder die Paten sich um eine Taufkerze kümmern, die meist mit Name und Taufdatum beschriftet wird. Sie können auch über das Pfarramt eine Kerze aussuchen und bestellen lassen.

4. Wer kann Pate werden?

Für die Taufe von Kindern bis 14 Jahren braucht es einen oder mehrere Paten. Die Paten vertreten die christliche Gemeinde bei der Taufe und müssen daher Mitglied einer christlichen Kirche sein, die die Taufe der Evangelisch-Lutherischen Kirche anerkennen, z. B. auch römisch-katholisch.

Wer aus der Kirche ausgetreten ist, kann ein Patenamt nicht übernehmen.

5. Wie „funktioniert“ die Erwachsenentaufe?

Im Unterschied zur Kindertaufe sind keine Paten nötig.

Einige Monate lang vor der Taufe findet der Taufunterricht durch den Pfarrer, die Pfarrerin in mehreren Einzeltreffen statt, um den Täufling mit den wesentlichen christlichen Glaubensinhalten vertraut zu machen und wichtige Fragen zu besprechen.

Bei Jugendlichen, die sich taufen lassen wollen, ersetzt der Konfirmandenunterricht i.d.R. diesen Taufunterricht.

6. Was kostet eine Taufe?

Die Taufe ist ein Sakrament und Sakramente sind immer kostenlos. Wir freuen uns natürlich über jede Spende, die anlässlich der Taufe gegeben wird.